Gesuche an den Gönnerverein

Erforderliche Kriterien


  • Beiträge zugunsten Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung. 
     
  • Die begünstigte Person hat ihren zivilrechtlichem Wohnsitz in einer Gemeinde des Kantons St. Gallen.
     
  • Gesuche müssen von einer Fachperson einer sozialen Beratungsstelle, z.B. Pro Infirmis, Berufsbeiständen etc. eingereicht werden.
     
  • Gesuche müssen einen kurzen Sachverhalt, einen konkreten Antrag und eine nachvollziehbare Begründung enthalten.
     
  • Folgende Unterlagen müssen dem Gesuch beigelegt werden:
    • Budget
    • Bei Sozialhilfeempfängern: Berechnung der Sozialhilfe
    • Bei EL-Bezügern: Berechnung der Ergänzungsleistungen
    • Kostenvoranschläge z.B. für Zahnbehandlungen etc.
       
  • Beiträge in der Höhe von max. Fr. 2000.00 werden geleistet. Es handelt sich dabei um einmalige Beiträge.
     
  • Es werden keine regelmässigen und wiederkehrenden Beiträge geleistet.
     
  • Werden, vor allem bei hohen Beiträgen, Gesuche an mehrere Stiftungen, Fonds etc. gestellt, muss dies im Gesuch ersichtlich sein.
     
  • Zahlungen werden nur an die gesuchstellende Stelle geleistet. Es erfolgen keine Vergütungen direkt an Begünstige.
     
  • Im Gesuch die Bank- oder Postverbindung der gesuchstellenden Stelle angeben.
     
  • Gesuche einreichen an:
    St. Gallischer Gönnerverein
    Webergasse 21
    9000 St. Gallen